• Ellen Deranek

FairPlay in der Verbandsliga gelebt und gespielt – nicht nur gepredigt!


Eigentlich selbstverständlich oder doch nicht? Bei einem Spiel der B-Juniorinnen in Frankfurt wurden die Spielerinnen des TSV Nieder-Ramstadt e.V. nach dem Spiel mit einer kleinen Aufmerksamkeit in der Kabine durch die Heimmannschaft überrascht.


Was war geschehen?


Die Spielerinnen des TSV Nieder-Ramstadt e.V. und ihr Trainer wurden von den Frankfurterinnen für ihr tolles Fairplay Spiel geehrt. Der Gedanke „FAIR PLAY“ wurde bei dem Spiel vorbildlich umgesetzt. In der zweiten Halbzeit ertönte der Elfmeterpfiff für den TSV Nieder-Ramstadt. Der Trainer rief seinen Spielerinnen zu, absichtlich vorbeizuschießen, da der Elfmeter unberechtigt sei. Der Schiedsrichter wurde aufmerksam, lies sich die Situation noch einmal erklären und nahm den Elfmeterpfiff zurück.


Doch das war nicht die einzige Situation, in welcher die Spielerinnen des TSV Nieder-Ramstadt den FAIR-PLAY-Gedanken wirklich auch spielten. Die Frankfurterinnen waren auf Grund der Verletzung einer Spielerin in Unterzahl. Der Trainer und seine Mannschaft nahmen daraufhin sofort eine eigene Spielerin vom Platz, damit wieder Gleichzahl bestand.


Dieses gesamte Verhalten des Trainers und seiner Mannschaft war viel wichtiger als das Endergebnis und zeichnet den TSV Nieder-Ramstadt aus! Die Mannschaft wurde von den Frankfurterinnen als ein Vorbild für jede/n Trainer/in, Spieler/in und alle Vereine in Hessen und Deutschland bezeichnet.


6 Ansichten