top of page
  • AutorenbildEllen Deranek

Klarer Sieg für U16 Mädels - 12:1 Endstand

Der TSV Nieder-Ramstadt war sofort im Spiel. Giftig in den Zweikämpfen und clever in den Aktionen. Viele schöne Angriffe durch die Mitte und über die Außen begeisterten Trainer und Publikum.


Es waren 30 Powerplay-Minuten des TSV, indem sie die Gäste aus Eddersheim überhaupt nicht Luft holen ließen.


In der 4. Minute bereits erzielte Smilla Adameit nach Vorarbeit von Hanna Backasch das 1:0.


In der 7. Minute vollendet Giannina Spezzano nach Vorarbeit von Smilla Adameit zum 2:0 und nur eine Minute später ist es erneut Smilla Adameit die auf 3:0 erhöht.


Nach 10 Minuten war das Spiel im Prinzip schon vorentschieden.


Der TSV aber setzte weiter nach und Iris Rouwen erzielte in der 19. Minute das 4:0.


Wiederum, wie beim 1:0, bedient in der 24. Minute Hanna Backasch, Smilla Adameit zum 5:0.


Eine Minute später Olivia Rouwen mit dem halben Dutzend. Giannina Spezzano erhöhte dann in der 27. Minute auf 7:0.


Nicht einmal eine halbe Stunde gespielt und das Spiel war entschieden. Bei allem Offensivdrang spielte sich der TSV so in einen offensiven Rausch, dass man ein einziges Mal die Defensive vernachlässigte. Die erste und einzige Chance der Gäste in diesem Spiel in der 30. Minute nutzte Eddersheim zum 7:1 Ehrentreffer.


Danach ebbte das Spiel ab. Zwar war der TSV noch überlegen und dominant, doch die Leichtigkeit war irgendwie nicht mehr da. Hanna Backasch konnte noch auf 8:1 erhöhen und kurz vor der Pause ist es Smilla Adameit, die nach Vorarbeit von Giannina Spezzano auf 9:1 stellt. 2 Minuten vor der Halbzeit verletzte sich eine Spielerin der Gäste und konnte das Spiel nicht mehr weiterspielen. Der TSV nahm daraufhin auch eine Spielerin vom Feld - Eddersheim war nur zu elft angereist.


Der Spielfluss war weg, obwohl der TSV immer noch komplett überlegen war. Vom Gegner ließ man keine einzige Torchance zu und konnte sich noch einige in der zweiten Halbzeit erspielen. In der 57. Minute war es ein Eigentor, dass das Ergebnis zweistellig machte. Das 11:1 erzielte dann abermals Smilla Adameit, bevor in der 63. Minute Marleen Langhans auf Nina Rettig passt, die zum 12:1 Endstand vollstreckte.


Kader:

Paula Okur, Marie Raedel, Julia Chugrov, , Iris Rouwen, Hanna Backasch, Haima Allaf, Ela Cer, Smilla Adameit, Olivia Rouwen, Anusche Safari, Melissa Kampen, Marleen Langhans, Nina Rettig, Giannina Spezzano


23 Ansichten

Comments


bottom of page